UA-169289248-1
PSV Hundesport Bad Ischl
Hundeschule

Unser Kursangebot


Schmökern Sie durch unser Angebot und finden Sie für sich und Ihren Vierbeiner den passenden Kurs! Viel Spaß dabei!

Welpenkurs mit Junghundeveranlagungstest

für Hunde von acht bis 16 Wochen

"Im Team spielerisch die Welt entdecken"

Das Welpenalter ist eine sehr prägende Phase für den neuen Familienzuwachs. In dieser wichtigen Zeit wird der Grundstein für das weitere Hundeleben gelegt. Wir wollen euch und eurem Welpen dabei helfen, die einzelnen Präge- und Sozialisierungsphasen positiv zu nutzen und ein tolles Mensch-Hund Team zu werden. Darum werden wir uns in Theorie und Praxis mit vielen Themen der Welpenerziehung befassen.

  • Mit Hilfe verschiedener Motivationstechniken werden wir die Grundübungen spielerisch erarbeiten. Wir lernen gemeinsam das richtige Spiel mit dem Hund und unterstützen beim Beziehungsaufbau und der richtigen Kommunikation.
  • Wir werden viele Übungen interessant und abwechslungsreich gestalten, richtigen Hundekontakt üben, aber auch unerwünschten Hundekontakt verhindern, uns in Menschengruppen bewegen, Geräusche, Ablenkungen und viele Alltagssituationen kennenlernen.
  • Wir helfen euch und euren Youngsters Aufgaben besser zu meistern und die Möglichkeit auch durch Beobachten und Analysieren euer Wissen über die richtige Kommunikation zwischen Mensch und Hund zu erweitern.

In unserem Welpenspielplatz können sich unsere kleinen Freunde nach Herzenslust, in kleinen Gruppen und unter Aufsicht so richtig austoben und lernen nebenbei erwünschtes Sozialverhalten und eine gute Koordinationsfähigkeit durch verschiedene Untergründe und Geräte

Auch Decken-, Boxen- und Ruhetraining, Impulskontrolle und Konzentrationsübungen sind Bestandteile unseres Kurses, denn aktiv sind die Kleinen meist von alleine, jedoch Ruhe müssen viele erst lernen. Welpen sollen in der Regel noch mind. 20 - 22 Stunden ruhen. 

 Wir achten auf kontrolliertes Spiel, individuelles Training und bewältigbare Aufgaben, damit jeder mit einer neuen und positiven Erfahrung nach Hause geht und gerne wiederkommt.

    Mitzubringen sind:

  • Impfpass und Chipnummer
  • Leine, Halsband/Geschirr
  • viele tolle Leckerlis (kein Trockenfutter): Streichwurst, Frankfurter, Knacker, Käse..
  • Bauchtascherl oder Futtertasche
  • Hundedecke, Handtuch, Lieblingsspielzeug
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Clicker und Hundepfeife
  • Die Welpen müssen während der Theorie- und Pauseinheiten gut verwahrt sein. (Auto, Box,…)


Welpenkursliste
Welpenkursliste-1.pdf (145.67KB)
Welpenkursliste
Welpenkursliste-1.pdf (145.67KB)

Junghundekurs mit Junghundeveranlagungstest

für Hunde von ca. vier bis neun Monate

"Grundlagen festigen - Bindung und Beziehung stärken"

Aufbauend auf den aktuellen Ausbildungsstand und das Alter des Hundes wird im Junghundekurs der Gehorsam vertieft, auf bisher Gelerntes wird aufgebaut und in theoretischen und praktischen Einheiten wird die Grundlage für ein entspanntes und reibungsloses Miteinander im Alltag gelegt.
Die Kursinhalte werden mithilfe von positiver Verstärkung (Lob, Leckerlis, Spielsequenzen, …) dem Hund präsentiert und so wird eine freudige Mitarbeit erreicht.
Nebenbei wird dadurch die Bindung zwischen Mensch und Hund vertieft und die Kommunikation verbessert.

Ziele des Junghundekurses:

  • Informationen über Situationen aus dem täglichen Leben - warum macht der Hund was? Was mache ich wenn?
  • Bindungsaufbau - der Hund soll lernen, in jeder Situation auf das Heranrufen des/der Hundeführers/Hundeführerin zu reagieren
  • Konzentrationsübungen, mit deren Hilfe der/die HF seinen/ihren Hund auch bei Ablenkung unter Kontrolle halten kann
  • Wie spiele ich richtig mit meinem Hund?
  • Decken- und Boxentraining (da Ruhephase sehr wichtig ist und viele Hunde von alleine nicht rasten wollen)
  • Grundübungen richtig aufbauen
  • Futter und Motivationsobjekte richtig einsetzen

    Mitzubringen sind:

  •  Impfpass und Chipnummer
  • Leine, Halsband und Geschirr
  • viele tolle Leckerlis (kein Trockenfutter): Streichwurst, Frankfurter, Knacker, Käse, ...
  • Bauchtascherl oder Futtertasche
  • Lieblingsspielzeug
  • Hundedecke, Handtuch
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Die Junghunde müssen während der Theorie- u. Pauseinheiten gut verwahrt sein. (Auto, Box,...)
Junghundekursliste
Was du alles für den Junghundekurs brauchst
Junghundekursliste.pdf (147.13KB)
Junghundekursliste
Was du alles für den Junghundekurs brauchst
Junghundekursliste.pdf (147.13KB)


 

  • IMG_20200621_104728
  • IMG_20200621_105057
  • IMG_20200621_105046
  • IMG_20200621_105030
  • IMG_20200621_104817
  • IMG_20200621_104837
  • IMG_20200621_104847
  • IMG_20200621_105012
  • IMG_20200621_104759
  • IMG_20200621_104742

Hunde A-B-C

"Basis für ein liebevolles Miteinander!"

Unser Kurs "Hunde A-B-C"  ist für Hund- Mensch Teams, die schon einen Welpen/Junghunde Kurs besucht haben, der Hund jetzt aber noch zu jung für die BH I ist, oder der Hund noch nicht lange beim Besitzer ist und die Bindung noch nicht so gefestigt ist. Auch aber für die Teams, die keine Prüfung anstreben, jedoch mit dem 4 Beiner arbeiten wollen. 

Sie erlernen die Grundlagen der Hundeerziehung, die wichtigsten Alltagsfertigkeiten wie Ruhe an der Leine, Begegnungen mit Joggern und Fußgängern, Maulkorbgewöhnung u.v.m. Im Vordergrund steht keine Aneinanderreihung von "Kommandos" (die natürliche auch im Kurs gemacht werden), sondern eine vertrauensvolle, respektvolle Beziehung zwischen Mensch und Hund. Dies stellt die Basis dar für ein entspanntes Zusammenleben und Zufriedenheit an beiden Enden der Leine. Nur wer seinen Hund versteht, kann auch von seinem Hund verstanden werden. 

Begleithundekurs mit Verhalten und Verkehrsteil (BH-V)

"Mit Sicherheit durch den Alltag"

Aufbauend auf den aktuellen Ausbildungsstand und das Alter des Hundes wird im BH-V Kurs der Gehorsam weiter vertieft, auf bisher Gelerntes wird aufgebaut und in theoretischen und praktischen Einheiten wird die Grundlage für ein entspanntes und reibungsloses Miteinander im Alltag gelegt. Durch korrekt gesetzte positive Verstärker, Spiel und Motivation fördern wir die Beziehung zwischen Hund und Hundeführer und so wird eine freudige Mitarbeit des Hundes erreicht. In sicherer Umgebung führen wir Sie und Ihren tierischen Begleiter langsam an größere Ablenkungen heran und lernen dabei, diesen herausfordernden Situationen problemlos zu begegnen.

  • richtiges Verhalten von Hund und Hundeführer in Alltagsituationen an verschiedenen Örtlichkeiten, mit unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern (Auto, Radfahrer, Roller und Skater, Kinderwagen, Krücken etc) bei Hundebegegnungen und bei Begegnungen mit Menschengruppen.
  • trainieren der korrekten Leinenführigkeit und der Freifolge
  • Nachrufen und Heranrufen des abgesetzten oder abgelegten Hundes
  • Ablegen unter Ablenkung
  • Beißkorbtraining
  • Rückruftraining und Grundgehorsam
  • Decken- und Ruhetraining
  • Erlernen von korrektem Bestätigen und Verstärken von erwünschtem Verhalten und verschiedene Motivationstechniken
  • das richtige Spiel mit dem Hund, Beziehungs-und Bindungsaufbau

Kursziel ist, mit unterschiedlichen Situationen des täglichen Lebens besser umzugehen. Mit der abgeschlossenen BH-V Prüfung ist man berechtigt an Agility Bewerben teilzunehmen.

   Mitzubringen sind:

  • BEISSKORB!!!
  • Impfpass und Chipnummer
  • Leine, Halsband / Geschirr
  • viele tolle Leckerlis (kein Trockenfutter): Streichwurst, Frankfurter, Knacker, Käse, ...
  • Bauchtascherl oder Futtertasche
  • Lieblingsspielzeug
  • Hundedecke, Handtuch
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Clicker und Hundepfeiffe
  • Die Hunde müssen während der Theorie- und Pauseinheiten gut verwahrt sein (Auto, Box, …)


Kursteilnehmerinformation
BH-V Kursteilnehmerinfo.pdf (180.17KB)
Kursteilnehmerinformation
BH-V Kursteilnehmerinfo.pdf (180.17KB)


Begleithundekurs I

"Ein freudiges Miteinander, als ein harmonisches Mensch/Hund-Team"

Ziel des Kurses:

Durch ausgewählte und bewährte Trainingsmethoden werden die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer bei der Erziehung ihres Hundes zu einem verlässlichen Gefährten unterstützt.

Lerninhalt:

  • Leinenführigkeit: Der Hund begleitet seine Bezugsperson an der linken Seite, (lose durchhängende Leine). Verschiedene Gangarten werden geübt.
  • Freifolge:  Der Hund begleitet seine Bezugsperson an der linken Seite, (lose durchhängende Leine). Verschiedene Gangarten werden geübt.
  • Grundübungen: Platz, Sitz, Steh
  • Herankommen: Der Hund erhält die Anweisung Platz, Sitz oder Steh und verweilt in der jeweiligen Position. Nach dem Hörzeichen Fuß, begibt sich der Hund auf dem kürzesten Weg an die linke Seite seiner Bezugsperson.
  • Abrufen: Der Hund erhält die Anweisung Platz oder Sitz und verweilt in dieser Position. Die Bezugsperson stoppt nach einer vorgegebenen Anzahl von Schritten (Front zum Hund). Mit Hör- und Sichtzeichen Hier wird der Hund gerufen und mit der Anweisung Fuß begibt er sich wieder an die linke Seite der Bezugsperson.
  • Vorausschicken in Verbindung mit Herankommen: Der freilaufende Hund wird mit einem Hör- und Sichtzeichen vorausgeschickt, hat der Hund die gewünschte Entfernung erreicht wird er wieder auf die Fußposition gerufen.
  • Bringen eines geworfenen Gegenstandes
  • Springen über eine Hürde (50cm)
  • Weitsprung (100cm)

   Mitzubringen sind:

  • Impfpass und Chipnummer
  • Leine, Halsband
  • Leckerlis
  • Lieblingsspielzeug, Bringholz
  • Handtuch
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Die Hunde müssen während der Theorie- und Pauseneinheiten gut verwahrt sein (Auto, Box,...)


Begleithunde II und III

"Gemeinsam mit den vierbeinigen Gefährten sportliche Ziele zu erreichen bringt Freude"

Das im Begleithundekurs I Erlernte wird gefestigt und durch zusätzliches Training erweitert. Diese Kurse sind für jene geeignet, die ihr Interesse und den Spaß am Hundesport entdeckt haben. 

   Mitzubringen sind:

  • Impfpass und Chipnummer
  • Nachweis einer bestandenen Begleithunde I Prüfung
  • Leine, Halsband
  • Leckerlis
  • Lieblingsspielzeug, Bringholz
  • Handtuch
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Die Hunde müssen während der Theorie- und Pauseneinheiten gut verwahrt sein (Auto, Box,...)

 Agility

 Es wird den Hunden die Möglichkeit geboten ihren natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang bei der Bewältigung eines Geschicklichkeitslaufes einzusetzten. Agility ist im Besonderen auch für kleine Hunde ein vergnüglicher Hundesport.

"Hunde lieben zu laufen und zu springen"

Agility ist eine Hundesportart aus England in der die Bewältigung eines Hindernisparcours alleine durch Kommandos und Körpersprache im Vordergrund steht. Der Parcour besteht aus verschiedenen Hindernissen die man sich im Kurs gemeinsam mit dem Hund erarbeitet. Mensch und Hund werden in dieser Sportart körperlich sowie geistig gefordert. Das wichtigste ist jedoch der Spaß an der gemeinsamen Bewegung und Interaktion mit seinem Hund. Agility ist beinahe für jeden Hund, unabhängig von Rasse und Größe geeignet. Die Hunde müssen jedoch über einen guten Grundgehorsam verfügen und der Bewegungsapparat muss in Ordnung sein.
 

 Fährtenhundekurs

Der Hund lernt seinen angeborenen Such- und Beutetrieb gezielt einzusetzen, um eine Menschenfährte aufzuspüren. 

"Der Hund ist von Natur aus ein Nasentier und genießt sein Riechvermögen"

Ziel der Fährtenausbildung:

Mit dieser Ausbildung wollen wir erreichen, dass der Hund eine Menschenfährte (zuerst eine „Eigenfährte“ gelegt von der Bezugsperson, später dann eine „Fremdfährte“) in ruhigem Tempo genau verfolgt und die darauf liegenden Gegenstände aufnimmt oder verweist. Das Fährten an sich müssen wir dem Hund nicht beibringen, seinen leistungsfähigen Geruchssinn bringt er von Geburt aus mit. Lernen müssen wir ihm, dass er auf die Anweisung SUCH die Fährte ausarbeitet. Dazu gehört noch das Verweisen der ausgelegten Gegenstände und das Identifizieren eines Gegenstandes. Um diese Ziele zu erreichen unterstützen und motivieren wir den Hund dabei, seinen natürlichen Spürsinn Best möglichst einzusetzen. Bei der Fährte muss die Bezugsperson mit geduldiger Gelassenheit agieren, denn Vertrauen und ein harmonisches Verständnis zwischen dem Team Mensch/Hund sind die Basis einer vernünftigen und erfolgreichen Fährtenausarbeitung.

   Mitzubringen sind:

  • Impfpass und Chipnummer
  • Nachweis einer abgelegten BH I oder BHV Prüfung
  • Leine, Halsband
  • Fährtengeschirr und  10 m lange Fährtenleine
  • Abgangsstock
  • 5 grüne Fährtengegenstände und  5 weiße Fährtengegenstände
  • eine attraktive Belohnung
  • Bringholz
  • Handtuch
  • Wasser und Wasserschüssel
  • Die Hunde müssen während der Theorie- u. Pauseinheiten gut verwahrt sein. (Auto, Box,...)


 


 


 


 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos