FVBUSICOULOUR 15
Vereinschronik

Der Polizei-Sport-Verein Salzburg wurde im Jahre 1923 gegründet. Der Verein bestand zunächst aus den Sektionen Motorsport und Schwerathletik.

Am 15. März 1953 wurde durch den Sicherheitswachebeamten und Diensthundeführer Anton Mosleitner die Sektion Hundesport ins Leben gerufen.

Am 1. Jänner 1980 hat Heinrich Schulz über Initiative von Anton Mosleitner die Außenstelle der Sektion Hundesport des Polizei-Sport-Vereins-Salzburg in Bad Ischl gegründet. Durch die von Idealismus geprägte, zielstrebige Arbeit ist es Heinrich Schulz, gemeinsam mit vielen anderen ambitionierten Vereinsmitgliedern gelungen, ein Zentrum für Hundesport und Hundeabrichtung im Salzkammergut zu schaffen.

Nach elfjähriger erfolgreicher Tätigkeit als Leiter der Außenstelle Bad Ischl  übergab Heinrich Schulz 1990 die Leitung der Außenstelle Bad Ischl an Andreas Hofbauer.

Andreas Hofbauer, seit 1983 aktiver Hundesportler, Kursleiter und Vorführgruppentrainer, war 17 Jahre PSV Außenstellenleiter in Bad Ischl. Auf seine Initiative hin wurde 1992  das Vereinsheim von engagierten Mitgliedern vergrößert und neu ausgebaut. Es folgten wesentliche Veränderungen: die Zusammenstellung eines neuen Teams, die Modernisierung des gesamten Abrichtebetriebes sowie die Umgestaltung des Abrichtgeländes und der Geräte. Es folgte die Technisierung der Administration und der Kauf eines Büro- und Sanitärcontainers. Mit der Anschaffung von Agilitygeräten fand auch der junge Hundesport „Agility“ Einzug in das Kursangebot. Mit diesen Erneuerungen wurde die Außenstelle und Hundeschule allen modernen Anforderungen gerecht.

Am 1. Juli 2003 wurde in Oberösterreich ein neues Hundehalte-Gesetz rechtskräftig (Landesgesetzblatt für Oberösterreich Nr. 71 Oö. Hundehalte-Sachkundeverordnung).
Als einen der Ersten in OÖ autorisierte  das Amt der oberösterreichischen Landesregierung den PSV Bad Ischl bzw. Andreas Hofbauer und Ingrid Frey, die theoretische Ausbildung durchzuführen. Gemeinsam mit Tierarzt Dr.med.vet. Peter Prinz wurden seither jährlich zwei Hundehalter-Sachkundekurse („Allgemeiner Sachkundenachweis“) veranstaltet.

Durch Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem Polizei-Sport-Verein Salzbug wurde die PSV-Außenstelle 2008 ein selbständiger Zweigverein des Polizei-Sport-Vereins-Salzburg-Hundesport.
Der neue Vereinsname: PSV Hundesport Bad Ischl  (ZVR: 231918350)

Obmann des Vereines wurde Wolfgang Roubik, der schon seit 1994 als aktiver Hundesportler und Funktionär in den verschiedensten Positionen für den Hundesport tätig war. Auch ein Vereinsvorstand wurde ins Leben gerufen.Die Mitglieder des Vereinsvorstandes 2008 und 2009: Ingrid Frey, Manfred Hörzer, Günther Lichtenegger, Sabine Bachler und Thomas Zahler. Beirat: Martin Lechner

Da alle neun aktiven Trainerinnen und Trainer eine sehr gute Ausbildung absolvierten und mit einer erfolgreich abgelegten Prüfung ihre Sachkenntnis unter Beweis stellen konnten, erhielt die Hundeschule PSV Hundesport Bad Ischl von der Österreichischen-Hunde-Sport-Union im Jänner 2010 die Auszeichnung

„Zertifizierte Ausbildungsstätte“!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 13. März 2010 um 17:50 Uhr
 
© 2018 PSV Hundesport Bad Ischl
Kostenlose Joomla Templates von funky-visions.de